Dreifachsporthalle Rockershausen

Nutzungsart
Barrierefreiheit
Kultur
Projektzeitraum
2004
Typus
Neubau
Status
Wettbewerb/Wbw

ArGe SYRA_Schoyerer Architekten und ARUP Engeneering

Sport- und Judohalle werden aufgrund der unterschiedlichen Nutzungsanforderungen räumlich getrennt und hinsichtlich der Außenräume differenziert. Die Sporthalle für Mannschaftssportarten und publikumsaktive Wettbewerbe profitieren vom nahtlosen Übergang von Innen nach Aussen – die Geländetopographie setzt sich im Foyer als Erschließung fort. Das körperhafte Dachvolumen der Sporthalle mit seiner transluzenten Oberfläche greift über die gesamte Wegesbreite und bezieht somit den Aussenraum in den Foyerbereich mit ein. Demgegenüber erhält die Judohalle einen introvertierten und meditativen Innenhof.

  • Ansicht

    Ansicht

  • Grundriss EG

    Grundriss EG

  • Schnitt

    Schnitt

Publikationen

2004Wettbewerbe Aktuelle - Ausgabe 07/2004

Wettbewerbe

2004Wettbewerb Ankauf